Schule fürs Leben

Schule fürs Leben

Stadtlauf 2018 - Lauf mit, bleib fit!!!

Die Grundschulkinder der freien katholischen Volksschule St. Marien sind in den grünen Neonshirts der Heilpflanzen-Apotheken nun schon zum 3. Mal mit dabei. 

Schulleiterin Maria Gabel: 

"Gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung sind die beste Vorbeugung gegen Übergewicht im Kindesalter. Neben der ausgewogenen Ernährung wird in unserer Ganztagsschule durch verschiedene AGs auch besonders die natürliche Lust an der Bewegung gefördert."

Im Rahmen der Prävention von Übergewicht bei Schulkindern ist die Idee der Zusammenarbeit "Apotheke und Grundschule St. Marien" gewachsen.

Im Jahr 2017 nahmen neben Schülern und trainierten Eltern erstmals auch Schulleiterin M. Gabel, Erzieherin C. Frötschl und Apothekerin A. Thumann am Fun-Lauf teil.

Das Training war für die „Genusssportler“ schon zeitweise eine große Herausforderung. Ihr Motto: Mut zur Bewegung auch als Nichtsportler.

Als Eltern und Lehrer sollten wir unser Verhältnis zur Bewegung überdenken. Die Vorbildfunktion von uns Erwachsenen ist gefragt. Hier eignen sich die Sommerferien ideal zum Trainieren. Gemeinsames Laufen, Wandern, Radeln … machen Spaß, kosten nicht viel und lassen sich ideal in den Familienalltag integrieren. Es lohnt sich zu schauen, was passt für unsere Familien. Wichtig ist es, Bewegung als natürlichen Ausgleich im Alltag einzubinden. Viel Spaß beim Genusssport für die ganze Familie.

Hintergrundinfos :
In Deutschland ist beinahe jedes 5. Kind übergewichtig .
Gründe: Die Neigung zu Übergewicht ist bei Kindern zum einen genetisch festgelegt. Es tritt häufig in Familien auf, in denen auch die Eltern und Großeltern mit Übergewicht zu kämpfen haben. Auch schlechte Ernährung und mangelnde Bewegung fördern Übergewicht bei Kindern.
Folgen:
Übergewicht hat nicht nur körperliche, sondern auch seelische Folgen für die Betroffenen. Übergewichtige Kinder leiden häufig unter Hänseleien und Minderwertigkeitskomplexen. Sie werden aus Gruppen ausgeschlossen und im Sportunterricht veräppelt. Deshalb kann Übergewicht bei Kindern zu Depressionen und Essstörungen führen.

Die gesundheitlichen Konsequenzen sind erhöhter Blutdruck mit negativen Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel und die Blutfettwerte. Im schlimmsten Fall kann Übergewicht auch zu Herzkreislaufkrankheiten und Diabetes führen. Da die Gelenke ein vielfaches an Gewicht ertragen müssen, werden diese ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Folge sind Haltungsschäden und Verschleißerscheinungen.

 

 

Sonnenschutztraining im Rot-Kreuz Kindergarten mit Antje Bebic, PTA in der Kloster-Apotheke

Info-Tag in der Montessori-Schule Lauf

Frau Andrea Redlich, PTA der Kloster-Apotheke, stellte Berufe in der Apotheke vor. Anschließend wurde mit großem Interesse eine Handcreme mit den Schülern hergestellt.

Schule fürs Leben in den Dorfner Heilpflanzen-Apotheken

Frau Andrea Redlich, PTA in der Kloster-Apotheke, besuchte nun schon mehrmals die Montessori-Schule in Lauf im Rahmen des lebenspraktischen Tages.

Dabei wurden mit den Schülern Produkte aus pflanzlichen Rohstoffen wie z. B. Hustentee, Lippenbalsam oder Insektenschutzöl gegen Steckmücken hergestellt.

Die Schüler waren mit großer Begeisterung dabei.

Die Grundschule St. Marien zu Besuch in der Rathaus-Apotheke

Wir bedanken uns bei der Grundschule St. Marien für ihr Interesse und ihre Aufgeschlossenheit

Schule fürs Leben in den Dorfner Heilpflanzen-Apotheken Im Rahmen der Gesundheitswoche besuchte die 2. Klasse der Grundschule St. Marien die Dorfner Heilpflanzenapotheken in Neumarkt.

Ganzheitliche Gesundheit bedeutet von Kindheit an ein Gespür für seinen Körper zu bewahren, selbst Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen und bei leichten Erkrankungen zunächst Hilfe bei Mutter Natur zu suchen.

Seit Jahrzehnten gilt in den Dorfner- Apotheken das Motto „Natur heilt“. Und so werden immer wieder gerne Schul- und Kindergartengruppen eingeladen, um die Apotheke hautnah zu erleben.

In der Rathaus-Apotheke erklärten PTA Gisela Schrödel und Apothekerin Anja- Marie Thumann, welche Heilpflanzen es gibt, wie sie wirken und die Gesundheit unterstützen. Aber es wurde auch auf die Verwechslungsmöglichkeiten der Kräuter mit giftigen Doppelgängern hingewiesen. Deshalb bitte Tees entweder in der Apotheke kaufen oder nur mit kundigen Erwachsenen zum Sammeln gehen.

Die Kinder stellten Teemischungen selber her und erlebten so die Pflanzen ganzheitlich beim Riechen, Fühlen und Schmecken.

Natur gekoppelt an eine moderne Apotheke von heute mit einem Kommissionierautomaten, Kassen- und Computersystemen und vielen Arzneien für Groß und Klein, das war für die Technikfans sehr interessant.

Auch wurden die verschiedenen Berufsgruppen in der Apotheke vorgestellt. Denn Kinder sollen ja wissen wofür Sie lernen…nicht für die Schule sondern für das Leben.

Infotelefon für Apothekenbesuche:

09181-259920 (Frau Schrödl) oder

09181- 259922( Frau Thumann, Frau Bebic und Frau Redlich)